Aktivitäten

Rettungshundeausbildung in Rosstal

Wenn verschüttete Menschen nach einer Gasexplosion oder einem Hauseinsturz gefunden werden müssen, treten Rettungshunde in Aktion. Ihre Effektivität wird auch heute noch von keinem technischen Gerät erreicht. So kann ein ausgebildeter Rettungshund einen bis zu fünf Meter tief verschütteten Menschen immer noch wittern. Sie können menschliche Gerüche aus einer Vielzahl anderer herausfinden und durch Verbellen und oder Scharren anzeigen. Solche hervorragende Leistungen werden nur durch eine enge Beziehung zwischen Mensch und Hund und durch sehr viel Training erreicht.

05.09.2009 10:37

Übungswochenende in Wesel

Am vergangenen Wochenende führte das Technische Hilfswerk Lohne und die Schnelleinsatzgruppe der Lohner Malteser ein gemeinsames Ausbildungswochenende auf dem Katastrophenschutzübungsgelände des THW in Wesel am Niederrhein durch.

12.08.2009 10:29

Tag der offenen Tür: 25 Jahre THW-Jugend Lohne

Zu Beginn des Tages der offenen Tür des THW OV Lohne sah es nicht danach aus, dass es zu einem Andrang von Besuchern kommen könnte. Zu schlecht waren einfach die witterungsbedingten Einflüsse. Schon in der Nacht hatte es unaufhörlich geregnet. Auch am Morgen öffnete Petrus wieder die Schleusen über dem THW-Gelände am Bergweg. Gegen Mittag hatte er allerdings ein Einsehen, so dass im Laufe des Tages die Besucherzahlen unaufhörlich anstiegen.

07.06.2009 10:20

Wettkampf: 25 Jahre THW-Jugend Lohne

In einem fairen Wettkampf, bei dem sich gegenseitig nichts geschenkt wurde, erwies sich die Wettkampfmannschaft der Jugendfeuerwehr Südlohne als das Maß aller Dinge. Den zweiten Platz belegte die THW-Jugend Bad Essen, dicht gefolgt von der Jugendfeuerwehr Brockdorf auf Platz drei.

06.06.2009 10:11

Großkontrolle auf der B 72

Cloppenburg/Vechta (ots) - Bei einer Großkontrolle der Polizei und anderen Ämtern in der Nacht auf Freitag, 24.04.2009, in Cloppenburg, B 72, Parkplatz Soestetal, stellten die Beamten wieder zahlreiche Verstöße fest. An der Kontrolle waren neben der Polizei auch Bedienstete des Landkreises Cloppenburg (hier Veterinäramt und Bußgeldstelle), des Zolls und der Bundesanstalt für den Güterfernverkehr (BAG) beteilt. Dabei wurden die gut 40 Kontrolleure durch das THW Cloppenburg und THW Lohne (insgesamt 24 Einsatzkräfte) unterstützt, die für ausreichend Licht sorgten, damit die Kontrolle gefahrlos durchgeführt werden konnte. Ferner versorgt das THW die Einsatzkräfte mit Getränken und Essen.

24.04.2009 10:04