Open Dag der Brandweer Vroomshoop

Helfer des THW stellen ihre Einsatzmöglichkeiten in den Niederlanden vor

Insgesamt 42 Helfer des THW aus dem Geschäftsführerbereich Lingen stellten am Samstag, dem 6.10.07 auf dem Tag der offenen Tür der Brandweer Vroomshoop die Einsatzvielfalt des Technischen Hilfswerkes vor.

Um die bereits bestehende Zusammenarbeit der niederländischen Brandweeren und des THW (wie z.B. bei der Feuerwerkskatastrophe in Enschede 2000 und dem Stromausfall in Denekamp 2002) weiter zu intensivieren, Kontakte zu vertiefen aber auch der niederländischen Bevölkerung das THW vorzustellen, wurden die Helfer des THW zu diesem Ereignis eingeladen.

Abmarsch im geschlossenen Verband war um 06:00 Uhr in Lingen und gegen 07:45 Uhr wurden wir sehr herzlich von den Holländern empfangen.

Insgesamt fünf Ortsverbände (Lingen, Lohne, Meppen, Nordhorn und Quakenbrück) präsentierten div. Fach- und Bergungsgruppen und gaben den niederländischen Helfern verschiedener Einsatzeinheiten und der Bevölkerung die Möglichkeit vielen Vorführungen zu folgen, die Fahrzeuge zu besichtigen und auch einmal selbst Hand an zu legen. Beteiligt waren die Fachgruppen Wasserschaden/ Pumpen aus Lingen, FGr. Wassergefahren aus Meppen, FGr. Elektroversorgung, Log-V und die 1. Bergung aus Nordhorn, FGr. Räumen aus Quakenbrück, FGr. Ortung und die Schwere Bergung aus Lohne.

So wurde unter anderem eine Rettung unter schwerem Atemschutz, der Einsatz von Betonkettensäge und Plasmaschneider sowie die Vermisstensuche mit Hunden demonstriert. Alle Demonstrationen wurden mit viel Interesse und Begeisterung von den Niederländern aufgenommen.

Für die Verpflegung der ca. 150 beteiligten Rettungskräfte sorgten die Nordhorner Helfer der Log-V. Dies war der erste öffentlich Einsatz der neuen Feldküche, mit dem alle „Gäste“ sehr zufrieden waren.

Als Anerkennung und Ausdruck des Dankes wurden alle Helfer des THW am Ende der Veranstaltung zu einem gemeinsamen Essen eingeladen und jeder THWler erhielt einen Pokal.