Aktivitäten

FF Damme zu Gast beim THW

Der erste Atemschutzgeräteträger, der die vor wenigen Wochen fertig gestellte Übungsstrecke des THW testete, war ein Feuerwehrmann.

Ein Labyrinth von Kriechgängen erwartete die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Damme. Auch die Atemschutzgeräteträger des THW Lohne ließen es sich nicht nehmen, ihr Können in der neuen Anlage unter Beweis zu stellen.

Über 100 Meter Betonrohr wurden in diesem Jahr durch die Helferinnen und Helfer vergraben. Eingebaute Engstellen zwingen manchen Atemschutzgeräteträger zum Abschultern seines Gerätes.

Feuerwehr Damme und THW Lohne sind sich einig, dass die Übungstrecke für die Zukunft noch eine Reihe von Möglichkeiten bietet, die Mitglieder beider Organisationen vor neue Herausforderungen zu stellen.

26.11.2009 16:12

Alle Jahre wieder Weihnachtsbäume für die Lohner Innenstadt

Bei frühlingshaften Temperaturen stellten die Helferinnen und Helfer des THW Lohne in Zusammenarbeit mit der Zimmerei Rottinghaus zwei Weihnachtsbäume in der Lohner Innenstadt auf. Noch im letzten Jahr hatte dichtes Schneetreiben und vor allem das Volumen des Baumes für den Marktplatz alle Beteiligten in hohem Maße herausgefordert.

Die in diesem Jahr durch die Stadt Lohne ausgewählten Bäume stellten aufgrund geringerer Höhe und Volumen bei Aufbau und Transport keinerlei Probleme dar. Auch ein Nachbarschaftsstreit, der schon vor Gericht zum Thema wurde, konnte durch die Abholung hoffentlich beigelegt werden.

23.11.2009 16:20

38 neue THW-Helferinnen und Helfer im Geschäftsführerbereich Lingen

Bernard Landwehr und Sebastian vom Weg aus der Jugendgruppe des THW Lohne bestanden am Wochenende die Prüfung zum THW-Helfer.

In einer aufwändigen Prüfung mussten sie sich, wie 38 weitere Helferanwärter aus den Ortsverbänden des THW-Geschäftsführerbereiches Lingen, bewähren.

26.10.2009 11:59

Bombenräumung in Osnabrück

Um 15.00 Uhr erreichte die ersten Führungskräfte des THW Lohne die Anforderung des THW Osnabrück über die THW Geschäftsstelle Lingen. „In der Unterkunft sammeln und dann in geschlossenem Verband den Weg nach Osnabrück antreten.“ Gleiche Anweisung ereilte auch die THW Ortsverbände Cloppenburg, Bad Essen, Quakenbrück und Melle aus dem Geschäftsführerbereich Lingen, zu dem auch das THW Lohne gehört.

22.10.2009 10:50

Alarmübung im Lk Cloppenburg

Gegen 18.55 erhielt das THW Lohne durch die Rettungsleitstelle Vechta über Funkalarm die Mitteilung, das unverzüglich zu einer Gasexplosion in den Lk Cloppenburg auszurücken sei. Der TZ Lohne sammelte sich daraufhin, um geschlossen die Einsatzstelle anzufahren und wurde, wie sich herausstellte, so in ein laufendes Übungszenario des THW Cloppenburg, des DRK Cloppenburg und der Freiwilligen Feuerwehr Emstek eingebunden.

Das THW Lohne war mit 26 Helfern und drei Rettungshunden an der Übung beteiligt.

Die Übung wurde durch das THW Quakenbrück, die Polizei Cloppenburg und die DLRG Quakenbrück begleitet.

12.10.2009 17:15