Errichtung einer Notunterkunft für Asylsuchende im Landkreis Vechta
Rettungshundeausbildung für die Trümmersuche
Unterstützung der Feuerwehr beim Großbrand der Firma Wiesenhof
Einsatz bei einem Zugunglück in Osnabrück (Hbf)
Abstützen eines Gebäudes nach einem Großbrand in Lohne
Übung zum Ablassen einer Person von einem Betonmischwerk
Atemschutzübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Bakum

THW Lohne | Technisches Hilfswerk

Mit seiner freiwilligen Basis von rund 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist das THW als Behörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums wohl „einmalig“. Erfahren Sie mehr über das THW, seine Aufgabe, seine Geschichte und über die Faszination des Helfens, die so viele bewegt.

Nachrichten

Das Bewegen schwerer Trümmerteile stellt eine wichtige Einsatzoption für den hydraulischen Spreizer dar. Wird das Gerät bei Feuerwehren zur Fahrzeugrettung genutzt, so ist es beim THW als mobiles Rettungsgerät in Trümmerlagen vorgesehen. Deshalb wird es bei uns als tragbare Einheit auf dem Fahrzeug verlastet, während es bei den Feuerwehren meist für den schnellen Einsatz konzipiert ist und durch einen Festeinbau über einen begrenzten Einsatzradius verfügt.

Unter diesem Motto stand am Mittwoch die Ausbildung unter Leitung von Peter Kessen.

Nach einer kurzen Einführung in die Elektrotechnik und das Thema KRITIS saßen plötzlich alle Teilnehmer im dunklen Lehrsaal. Schnell war klar, an diesem Abend sollte es nicht bei theoretischer Ausbildung bleiben.

Nun galt es, erst einmal die Einsatzbereitschaft des eigenen Ortsverbandes herzustellen. Ohne Strom läuft halt auch beim THW nicht viel. Zudem würden bei einem flächendeckenden Ausfall des Stromnetzes die ersten Einsatzanforderungen nicht lange auf sich warten lassen.

Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Lohne, des Technischen Hilfswerkes (THW) Lohne und des Malteser Hilfsdienste (MHD) Lohne trafen sich zum Austausch mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Themenschwerpunkt, den sich unser Fachberater Tobias Beckhelling, gleichzeitig auch Vorstandsmitglied in der SPD Lohne, erdacht hatte, waren die Herausforderungen, denen sich ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im 21. Jahrhundert stellen müssen. Eingeladen hatte er hierzu in Absprache mit der OV-Führung in die Räumlichkeiten unseres Ortsverbandes.

Gestern unterstützte die 2. Bergungsgruppe unseres Technischen Zuges am Vechtaer Klärwerk bei Abpumparbeiten von Öl auf einem Gewässer.

Wir waren mit Mehrzweckkraftwagen und mobilem Lichtmast inkl. Stromerzeuger vor Ort. Die Arbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an.

Wir wagen die Prognose, dass dies für uns der letzte Einsatz des Jahres war, sofern nicht noch ein „Böllerexperte“ seine Wohnung in die Luft sprengt.